Wo gibt´s in Wiesbaden und Umgebung und überhaupt in Südhessen noch einen ehrlichen Schoppen? Erste Ergebisse unserer intensiven Forschungsarbeit: Unsere rein subjektiven  Erfahrungen mit verschiedenen Apfelwein- Wirtschaften wollen wir nicht für uns behalten. Die wichtigsten Bewertungskriterien sind für uns die Bemühungen um regionale und authentische Küche und vor allem die handwerklich-ehrlichen Schoppen, in denen sich die regionalen Streuobstwiesen wiederfinden! Wir geben uns alle erdenkliche Mühe, diese Liste aktuell zu halten und freuen uns auf “Nachfolger” (Rückmeldungen bitte an apfelgeier@web.de). Es werden verteilt:                 und          .        (Tipp: ab                     : sehr empfehlenswert)    Peter Merkel: Vater des “Annelsbacher Apfelweintag”. Odenwälder Apfelküche, regional und kreativ (Themenwochen).        Peter Merkels Schoppen in fröhlicher Atmosphäre. Traumhafte Lage und Umgebung, Restaurant zum Wohlfühlen.    Carola Merkel: Immer Stimmung und Witz.    “Dornrös`chen”  Höchst-Annelsbach www.dornroeschen-annelsbach.de “Himmelreich”  Wiesbaden Vielseitige und interessante Küche, nicht nur Handkäs. Ernst Lomatschs Schoppen  (3 x Gold “Wi.- Apfelweinprobe”). Die schönste Sommerterrasse mit Blick auf das Rheintal! Heimat der “Wiesbadener Apfelweinproben”. Leider nur von April bis November geöffnet! “Bornschier” (Krone)  Ffm-Seckbach www.zurkrone-seckbach.de Schmackhafte Küche ohne Schnick-Schnak, einfach und gut. Gerd Bornschiers Schoppen in langer Familien-Tradition. Eine echte Frankfurter Appelwein-Gaststube. und ein Gartenlokal wie es schon immer war. ....für uns soooo weit weg!                 Samstag Ruhetag!  “Hockenberger Mühle”  Wi.-Kloppenheim www.hockenberger-muehle.de Umfangreiche und spannende Speisekarte mit Handkässeite. Ein Schobbe, der uns 2012 nicht überzeugt hat!! Einziges lebendiges Zeugnis großer Wiesbadener Gartenlokale mit entsprechendem Massenandrang, aber das professionelle Team meistert das mit Freundlichkeit. nach oben “Festa”:    Yemanja Guaibim, Bahia, Brasilien Freude am Feiern, wie es nur unsere brasilianischen Freunde können! Wir freuen uns, auch 2017 mit dabei zu sein!     DANKE Auch weit weg haben wir Lieblingsplätze: Neues von der Streuobstwiese “Felsenkeller”    Idstein www.hotel-felsenkeller-idstein.de Der Name als Tatsache: Apfelwein aus dem gepflegten Holzfass, gereift im schönsten Felsenkeller Hessens. Hier kocht der Chef persönlich: kreative, frische hessische Küche. Lars Kochendörfer: “Vater” der “Idsteiner Apfelweinproben”. “Desche Otto” - Mainlust  Ffm-Schwanheim www.mainlust-schwanheim.de Nix auf schee saniert: Eine originale Apfelweinkneipe - liebenswert!. Daniela und Louie: So führt man eine Apfelweinwirtschaft:       Es gibt immer 3 regionale Schobbe am Hahn - sauber!. Brände und Liköre gibt´s in dieser Vielfalt, gut angeboten, selten!    Eine hartkernhessische Küche voller Überraschungen -  gut!. Der “Kulturpfuhl”: Es tut sich nicht nur musikalisch jede Menge!   “Altersruhesitz”:    Küstenregenwald bei Itacaré, Bahia, Brasilien Ein Platz um die “Seele-baumeln-zu-lassen”